Beginnen wir mit einer kleinen Zeitreise…

Auf dem Bild links unten sehen Sie die heutige Pension am Bodensee im Jahre 1912. Die Ur-Großeltern von Klaus Schorpp und seine Großtante (Baby) sind ebenfalls zu sehen. Die Ur-Großeltern waren Fischer und züchteten nebenher Biber. Unser Haus war eines der ersten am See in Kressbronn, an eine befestigte Straße war zu dieser Zeit noch nicht zu denken.

Um 1920/1930 wurde das ursprüngliche Haus aufgestockt und um ca. 3m erweitert, um den Pensionsbetrieb aufnehmen zu können. Nach dem zweiten Weltkrieg eröffneten dann Konrad, der Opa des heutigen Besitzers, wieder das Gästehaus und vermietete als einer der Ersten Segel- und Ruderboote am See.

Mathilde und Anton Schorpp, die Eltern von Klaus, übernahmen die kleine Pension und Bootsvermietung. Im Laufe der Zeit wurden immer mehr Boote angeschafft, darunter auch einige Motorboote. Mit der Zeit stieg Klaus in die Bootsvermietung mit ein und erweiterte das Angebot durch eine Surfschule.

Um die Jahrtausendwende übernahmen Petra und Klaus Schorpp die Pension und bauten diese in den ersten sechs Jahren nach und nach um. Aus der einfachen Gästeherberge mit Gemeinschaftsbad wurde eine kleine liebevoll eingerichtete Pension mit 9 Zimmern. 

2007/2008 wurde, nachdem die Pension renoviert wurde, der der Garten mediterran umgestaltet und der Kio-Pool gebaut. Da der Fokus nun vermehrt auf der Pension lag, entstand aus dem Bootshaus der heutige Wellnessbereich. Zudem entstand auf der Sonnenterrasse die Panoramasauna. 

Das Grundstück unserer Ferienwohnungen wurde 2012 erworben. Im Anschluss wurde darauf unsere Park-Villa gebaut. Schon im nächsten Jahr konnten wir die Wohnungen an unsere Gäste vermieten.

In den Jahren 2015/2016 wurde die Zimmer und Bäder der Pension nochmals komplett neu renoviert.

2019 fanden erneut Renovierungen statt, in diesem Zuge entstand die heutige Holzfassade und das Badezimmer von Zimmer Luna mit freistehender Badewanne.

Momentan planen wir den Ruheraum am See umzugestalten. Daraus soll eine Lounge mit Strandbar entstehen. 

Mal sehen, was die Zukunft noch so bereithält…